Das Atelier

Atelier Dirk Ferlmann Restaurierung Buchmalerei
Ferlmann Kochendörfer Restaurierung Sänfte

1995 wurde das „Atelier für Papierrestaurierung“ von
Dirk Ferlmann, Diplomrestaurator für Schriftgut und Grafik, Buchbinder, und Ostasien-Liebhaber, gegründet.
Von Anfang an arbeitete er eng in Kooperation mit den Gemälderestauratorinnen der „Gruppe Köln“ und der Restauratorinnen-Partnerschaft „Beier, Freund und Kühler“.

Dirk Ferlmann und seine Kooperations-Partnerinnen gehörten zu den ersten Diplom-Restauratoren mit akademischer Ausbildung, die sich in Köln freiberuflich niederließen. Daraus resultieren langjährige berufliche Beziehungen zu vielen Museen, öffentlichen Sammlungen und Akteuren des Kunstmarkts im Rheinland und Ruhrgebiet.

Für gute Kontakte zu  Privatkunden und Kunstsammlern sorgte auch die Zusammenarbeit mit Einrahmern wie u.a. dem „Werkladen Bild und Rahmen“, der „Rahmenhandlung Bernd Neisius“ und der Vergolder- und Einrahmerwerkstatt von Carolle und Joachim Konradi.

Das Atelier zog mehrmals innerhalb Kölns um.

Seit 1995 war das Atelier in der Deutz-Mülheimer Strasse in Köln-Mühlheim ansässig, hier begann Philipp Kochendörfer als freier Mitarbeiter bereits in seiner Studienzeit an Projekten mitzuwirken.

2008 zog das Atelier in die Wissmannstraße in Köln-Ehrenfeld und im April 2017 in die Pasteurstr. 1a in Köln-Niehl, wieder unter ein gemeinsames Dach mit der „Gruppe Köln“ und „Beier, Freund und Kühler“.

2011 wurde Philipp Kochendörfer, der schon seit seiner Studienzeit freiberuflich für Dirk arbeitete, fest angestellt. In den Jahren 2014, 2015, und 2018 folgten weitere Angestellte. 

Ab April 2018 zog sich Dirk Ferlmann aus gesundheitlichen Gründen aus dem Tagesgeschäft zurück. Philipp Kochendörfer übernahm seitdem für ihn alle wesentlichen Tätigkeiten.
Das Unternehmen durch Philipp Kochendörfer als neuen Inhaber weiterleben zu lassen war Dirks Wunsch.

Am 22.2.2019 verstarb Dirk Ferlmann.

Das Atelier wurde von Philipp Kochendörfer zunächst kommissarisch im Auftrag der Hinterbliebenen von Dirk Ferlmann weitergeführt und am 1.1.2020 offiziell übernommen.